Projekt "UNBEDINGT!"

Gemeindeintegration von Menschen mit besonderem Hilfebedarf

 

Projekt: "UNBEDINGT! Gemeindeintegration von Menschen mit besonderem Hilfebedarf"

UNBEDINGT war ein Projekt der Lebenshilfe Baden-Württemberg.

Das Projekt ist im Juli 2010 gestartet.
Es war im Juni 2013 zu Ende.

Die Forschungs·stelle Lebens-Welten behinderter Menschen der Uni Tübingen hat beim Projekt mitgemacht.

Der Name UNBEDINGT! sagt:
Alle können in unserer Gesellschaft mitmachen.
Auch Menschen mit besonderem Hilfe·bedarf.
Sie müssen unbedingt mit dabei sein.
Menschen mit besonderem Hilfe·bedarf sind Personen, die viel Unterstützung brauchen:
  • • Menschen mit schweren oder mehrfachen Behinderungen,
  • • Menschen mit stark autistischem Verhalten,
  • • Menschen, die mit ihrem Verhalten sich selbst oder andere gefährden und
  • • ältere Menschen mit Behinderung.
Mit diesen Personen hat sich das Projekt UNBEDINGT! beschäftigt.
Dieser Bericht zeigt, was im Projekt wichtig war.
Er ist eine Zusammen·fFassung des Abschluss·berichts.
Die Zusammen·fassung hat der Landes·verband Lebenshilfe geschrieben.
Den Abschluss·bericht hat die Forschungs·stelle Lebenswelten behinderter Menschen geschrieben.

 

Der Name des Projekts soll auf folgende Dinge aufmerksam machen:
Menschen mit besonderem Hilfebedarf gehören UNBEDINGT! zu unserer Gesellschaft. Sie sind Bürgerinnen und Bürger und sollen ganz selbstverständlich einbezogen werden. Menschen mit besonderem Hilfebedarf sollen am  öffentlichen Leben in der Gesellschaft ohne (Vor-) Bedingungen, also UNBEDINGT! teilhaben können. Alle sollen ihre Fähigkeiten einbringen dürfen – unabhängig vom jeweiligen Unterstützungsbedarf. Mit der Bezeichnung  „Menschen mit besonderem Hilfedarf“ wurden im Rahmen des Projekts UNBEDINGT! folgende Personengruppen in den Fokus gestellt:

  • • Menschen mit schweren mehrfachen Behinderungen
  • • Menschen mit herausforderndem Verhalten
  • • Menschen mit stark autistischen Verhaltensweisen
  • • Alte und alt werdende Menschen mit sog. geistiger Behinderung

 
Das Projekt „UNBEDINGT! Gemeindeintegration von Menschen mit besonderem Hilfebedarf“ war ein Forschungsprojekt des Landesverbandes Baden-Württemberg der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V. Es lief von Juli 2010 bis Juni 2013 und wurde vom Zentrum zur interdisziplinären Erforschung der Lebenswelten behinderter Menschen (ZIEL) der Eberhard-Karls-Universität Tübingen wissenschaftlich begleitet.
Weitere Informationen sowie eine Zusammenfassung des vom ZIEL verfassten, ausführlichen Abschlussberichts zum Projekt UNBEDINGT! finden Sie unter www.unbedingt.lebenshilfe-bw.de.

UNBEDINGT! wurde durch die finanzielle Unterstützung
der Aktion Mensch,
der Paul-Lechler-Stiftung und
der Heidehof-Stiftung ermöglicht.
Herzlichen Dank!


Dr. Sandra Fietkau
Projektleiterin